Karriere-Magazin

Formula Student Germany 2021: 
Ausdauertest für Mensch & Maschine

Karriere-Magazin

Formula Student Germany 2021: 
Ausdauertest für Mensch & Maschine

Endlich wieder Formula Student. Andere Menschen live erleben, die Hitze auf dem Asphalt und den Nervenkitzel spüren, wenn die eigenen Fahrzeugkonstruktionen an den Start gehen. Vom 16. Bis 21. August 2021 heißt es, nach einem Jahr Pause, wieder Formula Student Germany am Hockenheimring. Internationale Hochschul Teams präsentieren ihre selbst konstruierten Formel-Rennwagen und messen sich beim Wettbewerb in den Klassen Combustion, Electric und Driverless. Und Volkswagen ist mittendrin, um die Teams zu unterstützen.

Sechs Tage Vollgas – weniger auf der Rennstrecke, als in der Boxengasse. Schon früh morgens legen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer los, um sich für den Tag zu wappnen: Sie starten mit einer Teambesprechung, damit alle Mitglieder wissen, was als nächstes zu tun ist. Teamwork ist das wichtigste, denn ohne Kommunikation geht gar nichts. Auf Hochtouren wird sich auf den nächsten Wertungslauf vorbereitet. Kleine Anpassungen hier und da, dann wieder testen – und nochmal optimieren. Spannung liegt in der Luft. Die Leute sind aufgeregt, wegen des Wettbewerbs – aber auch wegen der anderen Teilnehmenden. 

 

--:--

Denn von allen Formula-Student-Wettbewerben ist die FSG das prestigeträchtigste und somit für viele etwas ganz besonderes. 
„Für uns es wirklich das Highlight der Saison hier auf den Hockenheimring zu kommen und wir freuen uns, teilnehmen zu dürfen. Es ist schön, auch die anderen Teams zu sehen – der Teamspirit ist einfach unvergleichlich. Man hilft sich gegenseitig, es ist ein richtiges Miteinander, obwohl man gleichzeitig Konkurrenz ist. Das fühlt sich aber gar nicht so an und man freut sich, auch die Ergebnisse der anderen zu sehen”, erzählt Fabian vom Team Horsepower Hannover.

Gemeinsam am Hockenheimring, die Arbeit von einem Jahr Entwicklung und Konstruktion zu bewundern, erzeugt ein wundervolles Hochgefühl. Ein Stück Normalität, ein Stück Freiheit. Der Höhepunkt: das gemeinsame Werk zu präsentieren und auch auf die Rennstrecke zu bringen. 

 

 

Es ist schön, auch die anderen Teams zu sehen – der Teamspirit ist einfach unvergleichlich.
Fabian
Team Horsepower

Die FSG findet 2021 bereits zum 15. Mal statt. Von sonst 130 Hochschulteams gehen dieses Jahr allerdings nur 79 Teams an den Start – ganz normal geht es dann eben doch noch nicht weiter. Doch dank der Umsetzung sämtlicher Hygiene-Protokolle, ist das Event in diesem Jahr zumindest wieder möglich. Carsten Helbing, Volkswagen Schirmherr der Formula Student und Chief Technical Officer Projekt Trinity/SSP, zeigt sich begeistert: „Mit großer Leidenschaft haben die Teams in einem schwierigen Jahr viel Zeit und Energie investiert, um das Bestmögliche aus ihren Fahrzeugen herauszuholen. Wir brauchen Nachwuchs, der mit uns die Zukunftsthemen der Mobilität vorantreibt und den finden wir bei der Formula Student.“

 

Werkstatt FSG 2021

Doch auch wenn das sonst so gewohnte Großevent wegen der Corona-Auflagen in diesem Jahr kleiner ausfällt, der Stimmung hat es keinen Dämpfer verpasst: Die Teams kämpfen energiegeladen und voller Wetteifer. Sie wollen beweisen, dass sie die letzten 12 Monate hart gearbeitet haben und sich mit einem Platz auf dem Siegertreppchen belohnen. 

Dabei werden sowohl Maschine als auch Menschen bei der FSG einem echten Ausdauertest unterzogen: Durchgemachte Nächte, extrem lange Tage, keine Zeit um mal wirklich abzuschalten. Zum Glück bietet die Volkswagen Lounge allen Teilnehmenden einen Wohlfühlort inmitten des Trubels. Hier können Sie  sich zurückziehen, sich auf einem der Liegestühle bequem machen und Kraft tanken, bevor es weitergeht. Der Hotspot zwischen Boxengasse und Rennstrecke lädt aber auch zum Austausch ein, zum Beispiel mit Profirennfahrer und Volkswagen Markenbotschafter Benny Leuchter.

Unser VW-Technik-Expertenteam beantwortet Fragen und führt angeregte Diskussionen, während unser Recruiting-Team den Studierenden von den zahlreichen spannenden Einstiegsmöglichkeiten erzählt. Getreu dem Motto “Hi Curiosity” sind viele der anwesenden Teammitglieder neugierig, wollen mehr über eine mögliche Karriere bei VW erfahren. Einige lassen ihren CV im Live-Check vom Recruiting-Team optimieren. Danach gibt’s dann wohlverdient was zu essen. Unser beliebtes Currywurst Mobil ist in der Food Corner natürlich auch wieder mit dabei. 

 

FSG 2021 Rennstrecke

Die Rückkehr zum persönlichen Austausch vor Ort ist für das gesamte Team Volkswagen ein ganz besonderer Moment. “Die Atmosphäre an der Rennstrecke und das Engagement der Teams live miterleben zu dürfen, ist jedes Mal ein Highlight. Deshalb freuen wir uns besonders, dieses Jahr die Möglichkeit gehabt zu haben, die Nachwuchstalente wieder aktiv vor Ort unterstützen”, freut sich Finn Bodner vom Talent Marketing. 

 

Neben dem Team vom Recruiting & Talent Marketing sind auch Expertinnen und Experten aus der IT, Batterie, dem Autonomen Fahren und der technischen Entwicklung in  Hockenheim am Start. Sie zeigen spannende Einblicke in ihren Berufsalltag bei Volkswagen. Die Studierenden stellen Fragen zu Konstruktion, Daily Business oder Karrieremöglichkeiten. Es entsteht endlich wieder ein persönlicher Austausch. 

 

Die Atmosphäre an der Rennstrecke und das Engagement der Teams live miterleben zu dürfen, ist jedes Mal ein Highlight.
Finn Bodner
VW Talent Marketing

Es hat sich wieder gezeigt, wie wichtig die Teilnahme an der Formula Student Germany für Volkswagen ist. Jedes Jahr treffen sich hier die Top-Talente und stellen ihre Fähigkeiten in der Entwicklung und Umsetzung eines Fahrzeugkonzepts unter Beweis. Sie spornen sich durch die geteilte Neugier gegenseitig zu Höchstleistungen an. Und genau das macht sie zu zukünftigen Spitzenkandidatinnen und -kandidaten für das Team Volkswagen – denn wir sind immer auf der Suche nach Talenten, die mit uns innovative und nachhaltige Lösungen entwickeln, um die Zukunft zu revolutionieren. Du zeigst ebenfalls Begeisterung für Elektromobilität, autonomes Fahren oder IT oder bist selbst aktives oder ehemaliges Teammitglied der Formula Student? Dann wirf einen Blick in unsere StellenangeboteOpens an external link und beginne deine Karriere bei Volkswagen.

 

Bei der Formula Student treten Teams in drei Klassen an: Combustion, Electric und Driverless. Insgesamt stehen acht Prüfungen bevor, drei statische und fünf dynamische. Die statischen Disziplinen – "Engineering Design“, „Cost and Manufacturing“ und „Business Presentation“ – dienen dazu, die teilnehmenden Studierenden an die interdisziplinäre Herangehensweise der heutigen Automobilbranche heranzuführen. Deshalb reichen die Teilnehmenden zu Beginn de Wettbewerbs eine technische Dokumentation ihres Fahrzeugs ein und stellen Businesspläne und Kostenaufstellungen vor. Unabhängig von der Klasse müssen die Teams zu Beginn des Wettbewerbs das „Scrutineering“ bestehen, eine technische Abnahme, bevor die konstruierten Fahrzeuge zu den dynamischen Disziplinen zugelassen werden. Bei den dynamischen Prüfungen werden die Beschleunigung, die Performance, die Effizienz und die Ausdauer der Fahrzeuge untersucht und bewertet. Vor allem der Ausdauertest in der Disziplin „Endurance“ in den Klassen Combustion und Electric ist für viele der Höhepunkt der Dynamiktests. Hier müssen die Teams unter Beweis stellen, dass ihre Konstruktion den Härtetest übersteht.