Ausbildung

Industrie­mechaniker/in Auto­mobilbau
(w/m/d)

Hier kannst du dich über den Ausbildungsgang informieren und bewerben.

Ich möchte mich informieren
Ich möchte mich gleich bewerben

Industrie­mechaniker/in Auto­mobilbau (w/m/d)

Kurz notiert

Industrie­mechaniker/in Auto­mobilbau (w/m/d)

Kurz notiert

Eine Person schreibt Notizen
Diese Ausbildung bieten wir an in:
Wolfsburg
Bewerbungszeitraum:
ab 01.08.2022
Beginn: September 2023
Dauer: 3,5 Jahre
Deine monatliche Vergütung:
1. Jahr: 1.092 EUR
2. Jahr: 1.130 EUR
3. Jahr: 1.247 EUR
4. Jahr: 1.323 EUR
(ab 01/2022)

Die Ausbildung im Überblick

Worum geht’s in dem Ausbildungsberuf?

Als Industriemechanikerin bzw. Industrie­mechaniker Auto­mobilbau (m/w/d) wirst du in vielen verschiedenen Bereichen unseres Unternehmens gebraucht. Dein Einsatzgebiet kann die Instandhaltung unseres Kraftwerkes, die Reparatur von Prüfständen in der Forschung und Entwicklung, der Aufbau und die Inbetriebnahme von Robotern im Karosseriebau oder die Wartung und Reparatur von Maschinen, Werkzeugen oder sonstigen, technischen Einrichtungen in allen Bereichen unseres Werkes sein. Aufgrund ihrer präzisen Arbeitsweise werden Industriemechanikerinnen und Industrie­mechaniker auch als Facharbeiter oder Werker in unserer Produktion eingesetzt. Hier stellst du Bauteile und Werkzeuge mittels zerspanender Fertigungsverfahren her. Du bedienst die modernsten Maschinen unserer Fertigung oder montierst die neuesten Produkte, die sich unsere Kunden wünschen.

Dabei arbeitest du meist selbstständig und eigenverantwortlich oder auch im Team zusammen mit anderen Kolleginnen und Kollegen. Du kennst dich mit den Produkten, Aufgaben und Geschäftsprozessen in deinem Einsatzgebiet aus und stimmst dich mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab.

Deine möglichen Entwicklungswege

Nach deiner Ausbildung zur Industriemechanikerin bzw. zum Industrie­mechaniker Auto­mobilbau (w/m/d) kannst du dich in den folgenden Berufsjahren natürlich fachlich weiterentwickeln. Welche spannenden Möglichkeiten dir offenstehen, siehst du hier: 

  • Industriemeisterin /Industriemeister (w/m/d)
  • Technikerin / Techniker (w/m/d)
  • Geprüfte/r Technische/r Fachwirt/in (w/m/d)

Bin ich der Typ dafür? 

Das könnte der perfekte Beruf für dich sein, wenn sich Folgendes ganz nach dir anhört: 

  • Du hast schon mal dein Fahrrad oder Mofa repariert.
  • Du gehst technischen Problemen gern auf Grund.
  • Du hattest in der Schule viel Spaß im Technikunterricht oder warst sogar in einer Technik-AG.
  • Du hast Spaß daran, wenn alles reibungslos funktioniert.
  • Du machst dir auch gern mal die Finger schmutzig.

Und das versteht sich von selbst:
Egal, welches Geschlecht du hast – unsere Ausbildungsberufe stehen allen offen.

Anforderungen: Das solltest du mitbringen

Abgeschlossene Schulausbildung
Handwerkliches Geschick
Interesse an Technik und präzisem Arbeiten
Gute Leistungen in Mathematik
Verständnis für technische und physikalische Vorgänge
Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
Gute Kenntnisse der englischen Sprache
Nichtvorliegen einer Farbsehschwäche

Ausbildungsinhalte

Hierauf darfst du dich freuen

Wir sind bekannt für unsere gute Ausbildung. Was genau dich bei uns erwartet, erfährst du hier. Bitte beachte, dass sich kurzfristig Änderungen im Ablauf ergeben können.

1
Schwerpunkte im ersten Abschnitt

Das lernst du in deinem 1. Ausbildungsjahr bei uns:

  • Fertigung von Bauteilen mittels manueller und zerspanender Fertigungsverfahren.
  • Grundlagen der technischen Kommunikation
  • Lesen und Erstellen von technischen Zeichnungen
  • Konstruieren von Bauteilen mittels CAD-Systemen
  • Herstellung von selber konstruierten Bauteilen durch 3D-Drucken.


Außerdem erstellst du mehrere technische Projekte, die fachlich aufeinander aufbauen und mit steigender Erfahrung immer anspruchsvoller werden. 

Darüber hinaus erlernst du die Grundlagen der Automatisierung von Fertigungsprozessen durch pneumatische Systeme, die Grundlagen des Schweißens, die Herstellung und Reparatur von Werkzeugen, die Wartung und Reparatur von Maschinen und Getrieben.

Als Wahlangebot kannst du bei Interesse und Eignung die Programmierung von Arduino-Robotern erlernen oder kannst Erfahrungen im Bereich Augmented Reality oder Virtual Reality sammeln.

Ein wichtiger Bestandteil der Grundbildung ist der Erwerb oder die Festigung von überfachlichen Qualifikationen. Uns ist wichtig, dass du in der Lage bist, dich selbständig in Dinge einzuarbeiten und diese zu erlenen. Wir wollen, dass unsere Auszubildenden eigenständig und zielorientiert sind und über eine große berufliche Gestaltungsfähigkeit verfügen, um unser Unternehmen weiterzuentwickeln.

2
Schwerpunkte im zweiten Abschnitt

Das lernst du im 2. und 3. Jahr deiner Ausbildung:

In diesem Abschnitt vertiefst und erweiterst du deine Kenntnisse im praktischen Einsatz. Du wirst in mehreren Abteilungen der Instandhaltung, technischen Entwicklung oder Produktion eingesetzt. Zu deinen Tätigkeiten gehören:  

  • Bauteile, Baugruppen und Systeme herstellen, montieren und demontieren
  • Steuerungstechnische Unterlagen auswerten und Steuerungstechnik anwenden
  • Die Betriebsfähigkeit von technischen Systemen sicherstellen
  • Den funktionsgerechten Ablauf von Fertigungsprozessen überprüfen und mithelfen Störungen zu beheben
  • Technische Systeme instandhalten und Maßnahmen dokumentieren
  • Mess- und Qualitätssicherungssysteme kennen und anwenden

Ab dem zweiten Ausbildungsjahr ist es möglich Techniken und Einsatzgebiete zu vertiefen – für die du besondere Talente hast und die dir „einfach liegen“. Diese Vertiefungen sind in den Bereichen Schweißen, Werkzeugtechnik, Instandhaltung und Messtechnik möglich. Bei besonderem Erfolg ist es dann für dich möglich, direkt als Facharbeiter im Werkzeugbau, der Werkzeuginstandhaltung, allgemeinen Instandhaltung oder der Qualitätssicherung durchzustarten.

Bei einem Einsatz im Bereich Werkzeugbau steht den talentiertesten und motiviertesten Auszubildenden die Zusatzqualifikation zum Werkzeugmechatroniker offen. Hier durchläufst du verschiedene High-Tech-Bereiche des Werkzeugbaus und beweist dein erworbenes Wissen durch eine Facharbeit und ein Fachgespräch.

Klingt gut?

Jetzt bewerben

Bewirb dich hier für eine Ausbildung zur Industriemechanikerin bzw. zum Industrie­mechaniker Auto­mobilbau (w/m/d) bei Volkswagen.

Wir drücken dir die Daumen! :-)

Das könnte dich auch interessieren

Damit du es gleich richtig machst, sagen wir dir vorher, wie es geht

Wir geben dir 10 Tipps, wie du dich am besten auf dein Vorstellungsgespräch bei uns vorbereiten kannst

Wir sind auf zahlreichen Karriere-Events. Vielleicht sehen wir uns ja dort? 

Das könnte dich auch interessieren