Chemie­laborant/in
(w/m/d)

Hier kannst du dich über den Ausbildungsgang informieren und bewerben.

Ich möchte mich informieren
Ich möchte mich gleich bewerben

Chemie­laborant/in (w/m/d)

Kurz notiert

Chemie­laborant/in (w/m/d)

Kurz notiert

Eine Person schreibt Notizen
Diese Ausbildung bieten wir an in:
Salzgitter
Bewerbungszeitraum:
ab 01.08.2022
Beginn: September 2023
Dauer: 3,5 Jahre
Zielgruppe:
Schüler (w/m/d), die noch keine Ausbildung haben
Deine monatliche Vergütung:
1. Jahr: 1.092 EUR
2. Jahr: 1.130 EUR
3. Jahr: 1.247 EUR
4. Jahr: 1.323 EUR
(ab 01/2022)

Die Ausbildung im Überblick

Worum geht’s in dem Ausbildungsberuf?

Die Aufgaben im Berufsbild Chemielaborantin bzw. Chemielaborant (w/m/d) sind breit gefächert: Chemielaboranten planen Versuchsabläufe und -reihen, die sie dann durchführen, protokollieren und auswerten. Sie bedienen Laboreinrichtungen und Computer, reinigen und identifizieren Stoffe und stellen organische und anorganische Präparate her. Um Sicherheit für sich selbst und andere zu gewährleisten, müssen Chemielaboranten besondere Vorsichtsmaßnahmen einhalten, zum Beispiel beim Umgang mit Gefahrstoffen. Deshalb gehört auch Schutzkleidung zum Arbeitsalltag.

In deiner Ausbildung zum Chemielaborant bzw. zur Chemielaborantin (w/m/d) lernst du, wie man Proben nimmt, Messgeräte einsetzt, Lösungen herstellt (z.B. durch Eindampfen, Dekantieren), mit dem Laborcomputer umgeht und wie man Mikroorganismen in der Umwelt nachweist.

Deine möglichen Entwicklungswege

Nach deiner Ausbildung zur Chemielaborantin bzw. zum Chemielaboranten (w/m/d) kannst du dich in den folgenden Berufsjahren natürlich fachlich weiterentwickeln. Welche spannenden Möglichkeiten dir offenstehen, siehst du hier: 

  • Techniker/in für Chemietechnik (w/m/d)
  • Industriemeister/in für Chemie (w/m/d)

Du könntest aber auch über ein anschließendes Studium nachdenken, zum Beispiel in den Studiengängen Chemie oder Chemieingenieurwesen.

Bin ich der Typ dafür? 

Das könnte der perfekte Beruf für dich sein, wenn sich Folgendes ganz nach dir anhört: 

  • du hast im Chemieunterricht gern experimentiert und auch verstanden, was du dort tust
  • du hast einen Chemiebaukasten, mit dem du gern experimentierst
  • Du hast die Kuchenmischung für den Marmorkuchen nachgebaut, den du so gerne isst
  • du hast schon mal Seife gekocht
  • du hast genau die richtige Lasur für die Gartenmöbel gefunden oder genau den richtigen Klebstoff für Deine Modellautos
  • du kennst den Unterschied zwischen Atom und Molekül
  • du hast erste Erfahrungen mit dem Periodensystem chemischer Elemente
  • du arbeitest gern im Team und in geschlossenen Räumen

Und das ist uns wichtig:
 

Wähle deinen Beruf nach deinen persönlichen Interessen - nicht danach, welches Geschlecht du hast, was andere von dir erwarten oder was du von zu Hause kennst.

Anforderungen: Das solltest du mitbringen

Abgeschlossene Schulausbildung
Technisches Verständnis
Gute mathematische Kenntnisse
Logisches Denkvermögen
Interesse an neuen Technologien und Produktionsabläufen in der Industrie
Gute Grundkenntnisse der englischen Sprache
Wir bieten nur eine Erstausbildung an. Wenn du also schon eine abgeschlossene Ausbildung, ein abgeschlossenes Studium oder Berufserfahrung hast, können wir dir leider keine Ausbildung bei VW anbieten.

Ausbildungsinhalte

Hierauf kannst du dich freuen

Wir sind bekannt für unsere gute Ausbildung. Was genau dich bei uns erwartet, erfährst du hier. Bitte beachte, dass sich kurzfristig Änderungen im Ablauf ergeben können.

1
Schwerpunkte im ersten Abschnitt

Das lernst du in deinem 1. Ausbildungsjahr bei uns:

  • Vereinigen von Stoffen und Trennen von Stoffsystemen
  • Struktur und Eigenschaften von Stoffen untersuchen
  • Stoffe fotometrisch und chromatografisch untersuchen
  • Präparative Arbeiten durchführen.
2
Schwerpunkte im zweiten Abschnitt

Das lernst du im 2., 3. und 4 Jahr deiner Ausbildung:

  • Präparate unterschiedlicher Stoffklassen synthetisieren
  • Volumetrische, gravimetrische, chromatographische und spektroskopische Analysen durchführen
  • Strukturaufklärung organischer Verbindungen durchführen
  • Synthesetechniken anwenden
  • Produktionsprozesse überwachen
  • Werkstoffeigenschaften bestimmen
  • Mikroorganismen identifizieren und nutzen
  • Stoffe elektrochemisch untersuchen
  • Umweltbezogene Arbeitstechniken anwenden
  • Immunologische und diagnostische Arbeiten durchführen
  • Biotechnische und zellkulturtechnische Arbeiten durchführen
  • Beschichtungsstoffe herstellen und prüfen
  • Elektrotechnische Arbeiten durchführen

Klingt gut?

Jetzt bewerben

Hier kannst du dich auf den Ausbildungsberuf Chemielaborantin / Chemielaborant (w/m/d) bei Volkswagen bewerben.


Wir drücken dir die Daumen! :-)

Alternativen

Doch lieber was anderes? Diese Alternativen könnten für dich auch interessant sein:

Häufig gestellte Frage:

Das könnte dich auch interessieren

Damit du es gleich richtig machst, sagen wir dir vorher, wie es geht

Wir geben dir 10 Tipps, wie du dich am besten auf dein Vorstellungsgespräch bei uns vorbereiten kannst

Wir sind auf zahlreichen Karriere-Events. Vielleicht sehen wir uns ja dort? 

Das könnte dich auch interessieren