2.15.90.1, 2019-05-09 00:05:56

Ausbildung.

Werkzeugmechaniker (m/w/d).

Hier erhalten Sie Informationen zum Ausbildungsberuf und können sich direkt bewerben.

Worum geht's?

Der Ausbildungsberuf in wenigen Worten erklärt.

Werkzeugmechaniker/-innen haben die Aufgabe, Vorrichtungen, Schablonen und Schneid-/Formwerkzeuge nach technischen Unterlagen maßstabsgerecht herzustellen und instandzusetzen. Hierbei handelt es sich nicht um Dinge wie Zangen oder Schraubenschlüssel, sondern um anspruchsvolle Geräte zur Herstellung und Bearbeitung von Karosserieteilen, Mess- und Prüfwerkzeugen. Diese Tätigkeiten werden in Einzelfertigung selbstständig ausgeübt und müssen höchsten Qualitätsanforderungen entsprechen.

Bin ich der Typ dafür?

Dies könnte der perfekte Beruf für Sie sein, wenn Sie zum Beispiel...
  • …gerne was reparieren und sich über technische Herausforderungen freuen.
  • …Ihren Werkzeugkasten noch nie abstauben mussten.
  • …Ihre Möbel daheim alle selbst aufgebaut haben – obwohl drei Schrauben fehlten.
  • …Spaß an Technik und großen Maschinen haben.
  • …keine Scheu davor haben, sich auch mal schmutzig zu machen.

Übrigens: Es ist völlig egal, welches Geschlecht Sie haben. Unsere Ausbildungsberufe stehen selbstverständlich allen gleichermaßen offen!

Anforderungen.

Bitte beachten Sie, dass wir bei Volkswagen nur eine Erstausbildung anbieten. Sollten Sie also bereits eine Ausbildung abgeschlossen oder Berufserfahrung haben, können wir Ihnen leider keine Ausbildung bei Volkswagen ermöglichen.

Inhalte.

Auf diese Ausbildungsinhalte dürfen Sie sich freuen.

Wir sind bekannt für unsere gute Ausbildung. Was genau Sie bei uns erwartet, erfahren Sie hier. Bitte beachten Sie, dass sich kurzfristig Änderungen im Ablauf ergeben können.

In Ihrem ersten Ausbildungsjahr bei uns werden Sie folgende Ausbildungsinhalte lernen:
  • Lesen, Anwenden und Erstellen von technischen Unterlagen
  • Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen
  • Planen und Steuern von Arbeits- und Bewegungsabläufen, Kontrollieren und Beurteilen der Ergebnisse
  • Verschiedene Arten des Spanens von Hand und mit der Maschine (Feilen, Sägen, Drehen, Fräsen)
Folgende Inhalte erwarten Sie im zweiten Abschnitt Ihrer Ausbildung.
  • Herstellen von Werkstücken
  • Erstellen, Optimieren und Prüfen von Programmen für computergesteuerte Werkzeugmaschinen
  • Fügen, Montieren, Demontieren und Instandsetzen von Bauteilen und -gruppen, Werkzeugen, Vorrichtungen, Lehren
  • Aufbauen und Prüfen von Pneumatik- und Hydraulikschaltungen

Und dann?

Ihre Entwicklungsmöglichkeiten.

Nach Ihrer Ausbildung zum/zur Werkzeugmechaniker/-in können Sie sich in den folgenden Berufsjahren natürlich fachlich weiterentwickeln. Hier sehen Sie, welche spannenden Möglichkeiten Ihnen offen stehen:

  • Industriemeister/-in
  • Techniker/-in
  • Geprüfte/-r Technische/-r Fachwirt/-in

Klingt gut?

Los geht's!

Hier finden Sie die Möglichkeit, sich bequem online zu bewerben.

Bewerben für:

Doch lieber was anderes?

Wie wäre es mit diesen Alternativen?

Folgende Ausbildungsberufe könnten auch noch interessant für Sie sein:

image

Azubi-Hotline.

Sie haben Fragen rund um die Ausbildung bei Volkswagen? Dann rufen Sie uns an.

Telefon: +49 (53 61)-94 64 70
(Mo - Fr von 9 bis 15 Uhr)

Hier haben wir noch was für Sie.

Unsere Ausbildungsberufe von A bis Z.