2.14.88.2, 2019-04-17 12:17:15

Willkommen in Wolfsburg.

Infos zu unserem Hauptsitz in Wolfsburg und zu den dort angebotenen Jobs.

Zugegeben, Wolfsburg ist weder München, Stuttgart, Hamburg oder Berlin. Das will Wolfsburg aber auch nicht sein. Denn Wolfsburg hat seine ganz eigenen einzigartigen Vorzüge. Erfahren Sie hier alles über das Herz und den Hauptsitz des Volkswagen Konzerns und die Einstiegsmöglichkeiten.

Schneller Überblick.

Hier

kann man super leben.
Hauptbahnhof Wolfsburg mit abfahrender S-Bahn/Regionalbahn

Nicht jeder kann oder möchte für einen Job in eine andere Stadt ziehen. Das ist aber auch kein Problem. Viele unserer Kolleginnen und Kollegen pendeln, denn Wolfsburg ist für Pendler in der Regel schnell und gut erreichbar. Hier ein paar Beispiele mit ungefähren Richtwerten für die Fahrzeiten:

Braunschweig

  • Auto: 30 Minuten
  • Bahn: 20 Minuten

Hannover

  • Auto: 50 Minuten
  • Bahn: 30 Minuten

Magdeburg

  • Auto: 60 Minuten
  • Bahn: 80 Minuten

Berlin

  • Bahn: 80 Minuten

Der Wolfsburger Hauptbahnhof liegt direkt gegenüber vom Volkswagen Werk und ist bequem zu Fuß zu erreichen. Darüber hinaus können ÖPNV-Busse und interne Shuttle-Busse genutzt werden. Die Parkplätze sind um das ganze Werk verteilt. Bereiche, die nicht im Werk ansässig sind, etwa die IT-City, haben eigene Parkplätze.

Hier

entwickeln und bauen wir die Mobilität der Zukunft.
Das Werk
IT-City & Labs
Anfahrt & Parken
Verpflegung
Gesundheit

Das Werk Wolfsburg ist sehr gut erreichbar - sowohl mit dem Auto, den öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Fahrrad oder zu Fuß. Rings um das Werk stehen Ihnen zahlreiche kostenfreie Parkplätze oder Parkhäuser zur Verfügung, die auch Lademöglichkeiten für E-Autos bieten. Abstellplätze für Fahrräder gibt es ebenfalls.

Pendler, die mit dem Zug kommen, etwa aus Richtung Braunschweig, Hannover oder Berlin, haben einen kurzen Fußweg von etwa 10 Minuten bis ins Werk (Tor 17) - ganz idyllisch am Mittellandkanal entlang mit direktem Blick auf das Werk. Auf dem Werksgelände fahren in kurzen Abständen kostenlose interne Shuttle-Buslinien. Mit diesen kommen Sie ganz bequem überall hin, etwa in die IT-City oder Forschung und Entwicklung.

Darüber hinaus können Sie für interne Fahrten unter anderem auch unsere kostenlosen Ruf-Shuttles nutzen. Diese werden ganz bequem per App auf Ihrem Smartphone gebucht.

image

Der Magen knurrt oder Sie haben Lust auf einen frisch zubereiteten Cappuccino? Dann haben Sie die große Auswahl. Allein 17 Betriebsrestaurants stehen auf dem Werksgelände zur Verfügung, hinzu kommen Restaurants etwa im Techno Forum (Vertrieb und Marketing) oder in der IT-City.

Außerdem gibt es zahlreiche

  • SB-Shops
  • Snack-, Eis- und Getränkeautomaten
  • verschiedene Kaffeebars
  • und auf dem Werksgelände sogar eine Pizzeria.

Bezahlt wird in der Regel bargeldlos über Ihren Werksausweis.

Medizinische Versorgung beim Volkswgen Werksarzt

Fitness und Gesundheit sind sehr wichtig für das eigene Wohlbefinden. Daher möchten wir Sie hierbei unterstützen. An unserem Standort in Wolfsburg gibt es gleich an mehreren Orten verteilt Gesundsheitszentren und Ambulanzen, die Ihnen im Fall der Fälle zur Seite stehen. Auch unsere kostenfreien medizinischen Checkups bieten wir Ihnen hier an.

Auf dem Werksgelände Wolfsburg befindet sich darüber hinaus auch ein Fitness-Center, das Sie ebenfalls kostenlos nutzen können.

image

Werktour.

Erleben Sie das Werk Wolfsburg hautnah.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ihre Anfahrt zum Werk Wolfsburg.

Volkswagen Checkup

Der Volkswagen Checkup ist das medizinische Vorsorgeprogramm bei Volkswagen

Unser Vorsorgeangebot für Ihre Gesundheit.

Ihre Gesundheit und Fitness sind uns wichtig! Denn sie sind wesentliche Bestandteile von individueller Lebensfreude und Lebensqualität, gleichzeitig aber auch die Basis für Leistungsfähigkeit im Arbeitsleben. Beides zu erhalten und zu fördern ist daher das Ziel des Volkswagen Checkup, den wir an unseren Standorten in den jeweiligen Gesundheitswesen anbieten. Dieses hochwertige Präventionsangebot soll allen Volkswagen Mitarbeitern helfen, dauerhaft gesund und fit zu bleiben. Das Programm enthält moderne medizinische Untersuchungsverfahren, die einerseits Ihren aktuellen Gesundheitszustand und Ihre Fitness widerspiegeln und andererseits mögliche Gesundheitsrisiken aufdecken.

Hierzu zählen:

  • Herz-Kreislaufwerte
  • Blutwerte
  • Schilddrüsenwerte
  • PSA-Werte
  • Darmkrebsfrüherkennung
  • Lungenfunktion
  • Körperanalyse
  • Sehtest

Auf Basis der Untersuchungsergebnisse wird Ihr individuelles Gesundheitsprofil nach dem Ampelprinzip erstellt, das die Werkärztin / der Werkarzt persönlich mit Ihnen bespricht. Daraus werden dann für Sie gezielte Empfehlungen abgeleitet, wie Sie sich weiterhin gesund und fit halten sowie mögliche Risikofaktoren vermeiden können. Die Ergebnisse des Checkup sind selbstverständlich streng vertraulich und werden nur Ihnen zur Verfügung gestellt.

Ideation:Hub in Wolfsburg und Berlin

image

Der Ideation:Hub ist eine Kreativ-Einheit und das Startup Gate der Volkswagen Group IT. Unser Job: Digitalisierungsprojekte lösungsorientiert und kreativ zu begleiten, mit neuen, innovativen Ideen und Technologien. Dabei binden wir StartUps aktiv mit ein und schaffen für diese zugleich die notwendigen Schnittstellen ins Unternehmen.  Hierfür haben wir Büros in Wolfsburg und Berlin.

StartUps können sich zunächst auf unserer Website www.ideationhub.de registrieren. Nach einem Auswahlverfahren beginnt der „Match-Making“-Prozess. In diesem stellen wir den Kontakt zu einem interessierten Fachbereich her. Hierbei kann ein erstes Pilotprojekt oder die Weitervermittlung an unseren Partnerinkubator der Gläsernen Manufaktur in Dresden als Option erfolgen. Ziel ist es, die Innovationskraft aus StartUps und Unternehmen zu vereinen und gemeinsam die digitale Zukunft zu gestalten.

Unsere Kernfelder sind:

  • Service Design
  • Produktvisionen
  • UX
  • StartUp-Bewertung
  • Weitere Methoden & Tools

Smart.Production:Lab in Wolfsburg

Unsere Mission im Smart.Production:Lab der Volkswagen Konzern IT ist nicht weniger als die Digitalisierung der Produktion und Logistik voranzutreiben. Hierbei agieren wir als Innovationstreiber an der Schnittstelle zwischen Produktion, Logistik und IT. Als Team erarbeiten wir gemeinsam mit unterschiedlichen Fachbereichen, Konzernmarken und ausgewählten Startups innovative Softwarelösungen und setzt diese dann um.  Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung der zukünftigen Produktions IT der Volkswagen AG. Unsere Kompetenzen spiegeln sich in unseren vier Handlungsfeldern wider: Inteligent Robotics, Future Production Ecosystems, Internet of Things, Data Analytics und Industrial Computer Vision:

  1. Intelligent Robotics (iRob): Im Handlungsfeld intelligent Robotics widmen wir uns der herstellerunabhängigen Programmierung von Fähigkeiten für autonome Service- und Industrie-Roboter.
  2. Future Production Ecosystems (FPE): Im Fokus des Handlungsfelds Future Production Ecosystems erforschen, konzipieren und entwickeln wir Softwarelösungen für die Planung und Steuerung zukünftiger Produktionssysteme mit künstlicher Intelligenz.
  3. Internet of Things (IoT): Im Handlungsfeld IoT befassen wir uns mit der industriellen Anwendung des Internet of Things (IIoT). Im Fokus steht die Vernetzung von Produktionsanlagen und Systemen. Darüber hinaus gestalten wir die Strategie der IoT Plattformen für den Volkswagen Konzern mit.
  4. Data Analytics (DA): Aufbauend auf der Vernetzung entwickeln wir im Handlungsfeld Data Analytics Modelle für die prädiktive Instandhaltung. Darüber hinaus erproben wir neue Methoden der Datenanalysen zur Unterstützung der Fachbereiche in Produktion und Logistik.
  5. Industrial Computer Vision (ICV): Im Handlungsfeld ICV entwickeln wir eine modulare Kameraplattform mittels derer beliebige Industrie-, Überwachungs- und Wärmebildkameras gesteuert und das so gewonnene Bildmaterial mit künstlicher Intelligenz und Computer Vision Algorithmen  ausgewertet werden.

Virtual.Engineering:Lab in Wolfsburg

image

Die Spezialisten aus dem Virtual Engineering Lab der Volkswagen Konzern-IT arbeiten an einer Weiterentwicklung des virtuellen Konzeptfahrzeugs (vKF): Ein technisches System aus druckempfindlichen Pins bildet alle Formen des Interieurs nach. So soll der Nutzer die Oberflächen und Bedienelemente spüren können.

Schwerpunkte im Überblick:

  • Virtual- und Augmented Reality
  • Digitale Prototypen
  • Softwarebasierte Funktionsentwicklung
  • Kollaborative Infrastruktur
  • Generative Design