2.17.94.1, 2019-07-05 00:05:51

Sie lesen: Mein Praktikum: Hinter den Kulissen eines Länderspiels

Mein Praktikum bei Volkswagen

Hinter den
Kulissen
eines
Fußball-Länderspiels.

 

Lesedauer: ca. 4 Minuten

 

Hallo, ich bin Paulina, ich bin 22 Jahre alt, studiere Sportmanagement im 6. Semester und bin seit Februar 2019 Praktikantin im Volkswagen Football Center.

Heute nehme ich euch mit hinter die Kulissen zum ersten Länderspiel der Deutschen Fußball Nationalmannschaft, bei dem wir mit Volkswagen seit diesem Jahr als neuer Sponsor auftreten. Mein Job beim Spiel gegen Serbien: Die Betreuung der Junior Eskorte.

 

20. März 2019 | 12 Uhr

Die Akkreditierungen sind verteilt, die Gym Bags für die Einlaufkinder gepackt und die Erinnerungsmails haben auch jeden erreicht – kurz: Die Vorbereitungen für den großen  Tag sind abgeschlossen. Nicht nur für die Einlaufkinder soll dies ein großer Tag werden, sondern auch für mich. Mehrere Wochen haben wir im Team auf dieses Event hingearbeitet, uns gegenseitig unterstützt und in verschiedenen Bereichen mitgewirkt. Meine Aufgabe: die Verantwortung für die elf Einlaufkinder und ein Balltragekind übernehmen, die am Abend an der Seite der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft ins Stadion einlaufen.

Ich hatte die Möglichkeit, den gesamten Prozess, beginnend mit der Auslosung der Gewinner, die am internen Gewinnspiel teilgenommen haben, bis hin zur Kontaktaufnahme und schließlich mit den Kindern im Spielertunnel stehend, zu begleiten.

Paulina holt Laurin von seinem zu Hause ab und übergibt Spielball und Ticket.

Neben der Koordination der Junior Eskorte habe ich die Content-Produktion „Official Matchball Career“ begleitet. Hierbei wird der 9-jährige Laurin, der als Balltragekind für das Länderspiel gegen Serbien ausgelost wurde, von einem TV-Team und einem Fotografen begleitet. Im Zuge dessen habe ich Laurin drei Stunden zuvor zu Hause besucht, um ihm den offiziellen adidas Spielball sowie seine Tickets zu überreichen. Im Anschluss daran bin ich mit Laurin und seiner Familie zur Volkswagen Arena gefahren, sodass das Media Team ihn noch weiter begleiten konnte und ich vor Ort Wege, Umkleidekabinen und den kürzesten Weg zum Spielfeld prüfen konnte.

20. März 2019 | 18 Uhr

Jedes Kind bekommt einen eigenen Gym Bag, in dem sich sowohl das Trikot, als auch Hose, Stutzen und Schuhe befinden. Die Größen habe ich vorher abgefragt, sodass jedes Kind ein individuell, auf sich angepasstes, Paket bekommt. Zusätzlich haben wir noch für Verpflegung in Form von Bananen, Müsliriegeln und Trinkpäkchen gesorgt. Nachdem ich die Umkleidekabinen der Kinder vorbereitet habe, geht es für meinen Kollegen Fabian Große und mich zum vereinbarten Treffpunkt zum Medieneingang.

20. März 2019 | 18:45 Uhr

Dort angekommen, blicke ich nicht nur in die zwölf strahlenden Kinderaugen von Tim, Ben, Sarah-Lena und Co., sondern auch in mindestens genauso stolze Gesichter der Eltern. Aus über 700 Bewerbungen wurde ihr Kind ausgelost und ich habe die Ehre, die Kinder den gesamten Abend zu begleiten.

Neben dem Gym Bag erhält jedes Kind eine Akkreditierung, um den Spielertunnel und die Katakomben der Volkswagen Arena zu betreten. Außerdem zwei Tickets, damit auch die Begleitpersonen und Eltern das Spiel später live auf der Tribüne mitverfolgen können. Nach einem Gruppenfoto und vielen kurzen und netten Gesprächen mit den Eltern spannen wir die Kinder nicht länger auf die Folter. In der Umkleidekabine angekommen, muss alles sehr schnell gehen, denn der Mannschaftsbus kündigt sich eher als geplant an und die Einlaufkinder dürfen in wenigen Minuten beim Eintreffen die Spieler persönlich empfangen. Eines meiner persönlichen Highlights beim Umziehen der Kinder ist ein kleiner Junge, der an meinem Pulli zupft und mich mit dem Kommentar: „Das Trikot ist falsch bedruckt, da ist das falsches Logo drauf“ auf das Volkswagen Emblem auf seiner Brust verweist. Er hat noch den Stern der Konkurrenz in Erinnerung. ;-)

Den Zeitdruck meistern wir alle untereinander perfekt und so geht es für die Kinder Hand in Hand entlang der Gastkabine zum Marathontor der Volkswagen Arena.

Kaum dort angekommen, fährt auch schon der Bus der Nationalmannschaft ein und die Kinder dürfen die Mannschaft in erster Reihe in Empfang nehmen.

Zurück in der Umkleide rätseln wir gespannt, wie denn der Kader für den heutigen Abend aussehen könnte, wie viele Torwarte im Spielbogen eingetragen sind und wie das Spiel denn  überhaupt ausgehen wird. Lediglich eine Frage kann auch Christian vom DFB den Kindern nicht beantworten - nämlich mit wem sie denn einlaufen. Die Spannung wurde also bis zum letzten Moment aufrechterhalten, denn das bestimmen allein die Spieler selber mit der Reihenfolge, in der sie aus der Kabine kommen. Um die Kinder von der Aufregung abzulenken, spielen wir Spiele, erzählen Witze und krempeln noch schnell die letzten Stutzen um, die sonst auch gerne als Strumpfhose verwendet werden könnten.

Die Aufregung steigt. Nur noch wenige Minuten, dann kommen die Spieler.

20. März 2019 | 20:15 Uhr

Langsam wird es ernst und wir machen uns auf den Weg in Richtung Spielertunnel um die Spieler nach dem Warmmachen schon mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Nebenbei lernen wir von Christian noch ein paar interessante Fakten zur Mixed Zone, die sich direkt hinter dem Spielertunnel befindet. Die Vorfreude steigt ins Unermessliche, als die Spieler vom grünen Rasen zurück in Richtung Kabine kommen und die Einlaufkinder mit einem „High-Five“ begrüßen. Jetzt sind es nur noch wenige Minuten, bis zu ihrem großen Auftritt.

20. März 2019 | 21:00 Uhr

Voller Stolz und strahlender Gesichter machen wir uns nach dem Umziehen auf den Weg zu Block 2, wo die Kinder von den Eltern schon sehnsüchtig erwartet werden. Auch wenn es nur dieser eine Tag war, durch unser Mitfiebern und durch die gemeinsamen Erlebnisse hat es uns alle zusammengeschweißt.

Als alle Kinder wieder bei ihren Eltern und Begleitpersonen sind, geht es für mich in Richtung Block 18, denn dort warten drei Freunde auf mich, mit denen ich den Rest des Fußballspiels in vollen Zügen genießen kann.

Mein Fazit zu diesem Tag: Ich bin unendlich dankbar, den kompletten Prozess der Eventvorbereitung erlebt haben zu dürfen und meinen Teil dazu beigetragen zu haben.  Selten habe ich einen solch vielseitigen Tag mit so vielen unterschiedlichen tollen Menschen, die alle zu einem Event zusammenkommen, erleben dürfen.

Dies zeigt wieder einmal: Fußball, das sind wir alle: Fußball, das sind die Einlaufkinder, die mit den Stars in Stadion einlaufen dürfen – Fußball, das sind die Eltern, die ihre Kinder voller Stolz begleiten – Fußball, das sind die vielen Fans, die ihre Mannschaft auf der Tribüne unterstützen - Fußball, das sind die Freunde, die das Erlebnis im Stadion miteinander teilen und Fußball, das sind alle die, die hinter den Kulissen dazu beitragen, dass jeder einzelne das „Gefühl Fußball“ zu spüren bekommt.

Für die Kinder geht ein Traum in Erfüllung. :-)

Ein Tag später | 9:00 Uhr

Die strahlenden und überglücklichen Kinder machen diesen Tag schon zu einem sehr besonderen Erlebnis, aber am Tag danach ins Büro zu kommen und lauter dankbare und positive E-Mails von den Eltern der Einlaufkinder zu bekommen, ist ein mindestens genauso tolles Gefühl und ein toller Abschluss für meinen Job beim Länderspiel: die Junior Eskorte.

 

___

Das Team von Volkswagen Karriere möchte sich bei Paulina für den spannenden Beitrag und ihre Mühen ganz herzlich bedanken!!! :-)

Sie möchten wie Paulina ein Praktikum bei Volkswagen machen?

Verbinden Sie Studium mit Praxis und beweisen Sie sich an spannenden Aufgaben und Projekten. Mit einem Praktikum bei Volkswagen ist das kein Problem. Egal ob in Wolfsburg, Hannover, Berlin, München, Kassel, Braunschweig, Emden oder Salzgitter: An unseren Standorten warten viele tolle Praktikumsstellenangebote auf Sie - und natürlich weitere zahlreiche Jobs.

Und natürlich ist Ihr Praktikum vergütet und beinhaltet bezahlten Urlaub.

Mehr zum Praktikum bei Volkswagen