Please note: Diese Website benötigt Flash und JavaScript, um alle Funktionen und Inhalte in optimaler Qualität darstellen zu können. Bitte stellen Sie sicher, dass in Ihrem Browser sowohl Flash als auch JavScript aktiviert sind. Hier können Sie den aktuellen Flash Player herunterladen. Download starten.

Weltweit Volkswagen Luft schnuppern:
einsteigen mit StartUp Cross.

Hochschulabsolventinnen und Absolventen bieten wir mit unserem international ausgerichteten Traineeprogramm StartUp Cross einen attraktiven und individuellen Weg in die Volkswagen Welt.

  • Dr. Johanna Weindl – Ingenieurin mit Know-how für den perfekten Sitz

    Den Horizont erweitern, nach dem Studium die Volkswagen Welt an verschiedenen Standorten kennenlernen - das war der Weg von Johanna Weindl als Trainee im Programm StartUp Cross. Während des 18-monatigen Programms lernte die promovierte Elektrotechnik-Ingenieurin so unterschiedliche Bereiche wie die Fahrzeugentwicklung, das Produktmanagement, den Vertrieb und auch die Produktion kennen. Und das nicht nur in Wolfsburg, sondern auch in Ingolstadt, München, Buenos Aires und Chattanooga.


    Ihren ersten Arbeitstag hatte sie jedoch zunächst in ihrem späteren „Heimatbereich“ in Wolfsburg, in der Entwicklung Innenausstattung. „Dort habe ich erst einmal alle Aufgaben und Arbeitsabläufe genau kennengelernt: Säulenverkleidungen, Dachhimmel, Sonnenblenden und vieles mehr“, berichtet sie.

    Dann wechselte sie für sieben Wochen in den Bereich Controlling und anschließend in das Produktmanagement. Dort konnte sie sich bereits intensiv mit der Produktanalyse und dem US-amerikanischen Markt auseinandersetzen. Die weiteren Stationen standen für die zielstrebige Ingenieurin fest: Ingolstadt und München. „Ich wollte auch das Produktmarketing und den Vertrieb direkt vor Ort und bei einem Händler kennenlernen. Die Vertriebsregionen organisieren dafür ein ganz hervorragendes Programm und führen einen durch alle ihre Bereiche."

    Dann kam der Schritt ins Ausland, ein fester Bestandteil für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Programms StartUp Cross. Johanna Weindl ging für drei Monate nach Chattanooga, im Bundesstaat Tennessee. „Für mich war das der Höhepunkt. Ich bin dort sehr viel gereist und habe Lieferanten besucht, weil in Chattanooga ein komplett neues Fahrzeugmodell vom Band läuft. Im Vorfeld waren wir also damit beschäftigt, die Lieferanten kennenzulernen und die Bauteile auf die richtige Qualität zu bringen", erzählt sie begeistert.

    Kaum war sie zurück in Wolfsburg, wo sie vier Wochen in der Tranineekoordination mitgearbeitet hat, hieß es wieder: „Koffer packen und über den Atlantik fliegen, diesmal nach Buenos Aires. Dieser zweite Auslandsaufenthalt war so zwar nicht als fester Bestandteil von StartUp Cross vorgesehen. Aber ich hatte das Glück, dass ich in meinem Wunsch unterstützt wurde, in Argentinien meine Fachkenntnisse in der Produktionsplanung für unseren neuen Pick-Up, den Amarok, zu erweitern."

    Für den letzten Pflichtbestandteil von StartUp Cross, den Einsatz in der Produktion, ist Johanna Weindl dann wieder nach Wolfsburg gegangen. In der Endmontage des Golf, in Halle 54 des Wolfsburger Werkes, hat sie mit Hand angelegt. Auch diese Station des Programms hat sie als Bereicherung erlebt: „Dort habe ich sehr viel gelernt! Und weil sich während des Programms StartUp Cross schon herauskristallisiert hatte, dass ich mich später mit Sitzen beschäftigen werde, hatte ich darum gebeten, auch einmal für eine Nacht zu den Sitzen zu gehen. Ich wollte einfach wissen, wie sie eingebaut werden. Das war mir wichtig. In meiner heutigen Aufgabe in der Sitzentwicklung kann ich dadurch diejenigen aus der Produktion viel besser verstehen, die mir zum Beispiel sagen, eine Schraube sei nur mit großen Schwierigkeiten zu erreichen."

    Heute arbeitet Johanna Weindl in der Sitzeentwickung und koordiniert dort die Zusammenarbeit der beteiligten Fachbereiche wie Einkauf und Produktion. Ihr persönliches Fazit: „StartUp Cross ist eine großartige Möglichkeit, wirklich die ganze Volkswagen Welt auf nationaler und internationaler Ebene kennenzulernen, Praxiserfahrungen zu sammeln, sich ein starkes Netzwerk im Unternehmen zu schaffen und sich persönlich für seinen Zielbereich bei Volkswagen zu qualifizieren.“

Aktuelle Veranstaltungen

Alle aktuellen Veranstaltungen
autogramm

Die Zeitung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Marke Volkswagen