Please note: Diese Website benötigt Flash und JavaScript, um alle Funktionen und Inhalte in optimaler Qualität darstellen zu können. Bitte stellen Sie sicher, dass in Ihrem Browser sowohl Flash als auch JavScript aktiviert sind. Hier können Sie den aktuellen Flash Player herunterladen. Download starten.

Lesen Sie,
was los ist bei Volkswagen Personal.


31.01.2012 | News
Volkswagen Belegschaft mobilisiert Diakonische Heime in Gifhorn mit 25.000 Euro-Spende

Die Wolfsburger Volkswagen Mitarbeiter unterstützen die Arbeit der Diakonischen Heime Kästorf in Gifhorn mit einer Spende von 25.000 Euro. Das evangelisch-geprägte Sozialunternehmen finanziert damit die Anschaffung eines neuen Volkswagen Busses für eine Mädchen-Wohngruppe der Jugend- und Familienhilfe Rischborn. Der candy-weiße „Bulli“ hat neun Sitzplätze und wird die 13- bis 18jährigen Klientinnen zu Arzt- und Elternbesuchen sowie Hilfeplan-Konferenzen fahren oder zum nächstgelegenen Bahnhof bringen. Zudem starten die Mädchen künftig damit gemeinsam zu Einkäufen oder Freizeiten.


Klaus Wenzel, Mitglied des Betriebsrats und Vorsitzender des Sozialausschusses, und Wolf-gang Pfeif, Mitglied von Betriebsrat und Sozialausschuss, sowie Jan Wurps vom Volkswagen Personalwesen übergaben die Belegschaftsspende am heutigen Dienstag in Gifhorn-Kästorf.


Der Vorstand der Diakonischen Heime Kästorf, Jens Rannenberg, dankte den Mitarbeitern von Volkswagen „sehr herzlich für ihre großzügige Spende" und hob hervor: „Der neue Volkswagen Bus ist im Alltag der Wohngruppe eine echte Erleichterung. Wie in jeder Familie gibt es tagtäglich Erledigungen. Nun können mehrere Mädchen gemeinsam in den Ferien oder an Wochenenden Ausfahrten unternehmen – darauf freuen wir uns." An der Übergabe des Fahrzeuges an vier Wohngruppenmitglieder nahmen weiter teil: Rischborn-Geschäfts-führerin Carola Hahne sowie Markus Theiner, Verkaufsleiter Nutzfahrzeuge beim Autohaus Kühl in Gifhorn.


Klaus Wenzel sagte: „Schwerwiegende Konflikte in Familien können es erforderlich machen, dass Jugendliche zeitweise außerhalb des Elternhauses leben. Deshalb fördern die Kolleginnen und Kollegen von Volkswagen die stationäre Wohngruppenarbeit der Jugend- und Familienhilfe Rischborn mit der heutigen Belegschaftsspende." Jan Wurps fügte hinzu: „In verfahrenen Familiensituationen kommt es drauf an, Ursachen offenzulegen und Konflikte gemeinsam zu bewältigen. Dies eröffnet die Perspektive, dass Jugendliche, Mütter und Väter wieder in gegenseitigem Respekt zueinanderfinden. Die Volkswagen Mitarbeiter unterstützen diese gesellschaftlich bedeutende Sozial- und Mediationsarbeit der Diakonischen Heime."


Die Diakonischen Heime Kästorf, ein evangelisch-christlich geprägtes Sozialunternehmen, sind einer der größten Arbeitgeber im Landkreis Gifhorn. Rund 1.200 Frauen und Männer, davon 285 Qualifizierungsmitarbeiter und Auszubildende, sind hier in den Bereichen Altenpflege, Behindertenhilfe, Wohnungslosenhilfe, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe sowie in der Ausbildung und Qualifizierungshilfe tätig.

Belegschaftsspende 2011

Die Volkswagen Mitarbeiter haben am Standort Wolfsburg im vergangenen Jahr die Rekordsumme von rund 408.000 Euro als Belegschaftsspende gesammelt. Sie kommt 46 gemeinnützigen Einrichtungen und sozialen Organisationen in Wolfsburg sowie in den Landkreisen Börde (Sachsen-Anhalt), Gifhorn, Helmstedt, Peine und Wolfenbüttel zugute. Damit können sie langfristige Projekte finanzieren sowie dringend benötigtes Büro- und Arbeitsmaterial anschaffen.

    Veranstaltungen

    Alle Veranstaltungen